1.11. Die Auslastung des Gepäckraumes

Für die Versorgung der hohen Fahrqualitäten des Autos ist die gleichmäßige Verteilung darin der Ladung und der Passagiere notwendig. Bei der Beförderung ändert sich der schweren Gegenstände der Schwerpunkt des Autos, dass, seine Fahrqualitäten seinerseits ändert. Die schweren Gegenstände sollen sich wie befinden es ist näher zur hinteren oder längslaeufigen Achse der Symmetrie des Autos möglich. Übertreten Sie die Norm der Belastung auf der Achse des Autos und der Masse der beförderten Ladung nicht.
Die beförderte Ladung muss man sicher festigen, da beim heftigen Bremsen die abgesonderten Gegenstände in den Salon den Platz wechseln können und, die Passagiere verletzen.
Bei der Beförderung beachten Sie der Sperrgüter die Vorsicht, damit die scharfen Kanten und die Winkel die Fäden des Heizgerätes der Heckscheibe nicht beschädigt haben, sowie es waren die Öffnungen des Systems der Lüftung im Seitenbezug des Gepäckraumes nicht geschlossen.
Zur Vermeidung des Treffens der durcharbeitenden Gase in den Salon des Autos ist es nicht empfehlenswert, mit der geöffneten oder halbgeschlossenen Hintertür zu fahren.

Die Abb. 1.18. Die Schlingen der Befestigung im Gepäckraum des Modells Variant: 1, 2 - die Schlinge


Im Modell Variant für die Befestigung der Ladung im unteren Teil des Gepäckraumes ist es sieben Schlingen 1 und 2 (die Abb. 1.18) vorgesehen. Mit Hilfe der Schlingen 2 kann man den zusätzlichen Sitz für die Beförderung der Kinder festigen.

Die Abb. 1.19. Das Schutznetz des Gepäckraumes


Für die Ausnahme der Umstellung im Salon der beförderten Ladung ist es oder bei der Beförderung der Tiere im Modell Variant empfehlenswert, das Schutznetz (die Abb. 1.19) festzustellen. Der untere Rand des Netzes von den Riemen nimmt sich zu den Schlingen im unteren Teil des Gepäckraumes zusammen, und der obere Rand nimmt sich in den speziellen Öffnungen zusammen, die geschlossenen von den Blindverschlüssen und über den hinteren Fenstern gelegen sind.