1.18. Der Start des Motors

       DIE WARNUNG
Lassen Sie den Motor in den geschlossenen Räumen nicht, da die Gefahr der Vergiftung vom Kohlenoxyd dabei entsteht.

Vor dem Start des Motors stellen Sie den Hebel der Umschaltung der Sendungen in die neutrale Lage (oder in die Lage «P» oder «N» auf den Autos mit der automatischen Schachtel) fest und drücken Sie das Pedal der Kupplung. Nach dem Start des Motors entlassen Sie den Schlüssel.
Der Start des kalten Motors die kurze Zeit kann vom erhöhten Lärm begleitet werden, der mit dem ungenügenden Druck des Öls im System des Schmierens verbunden ist. Sofort kann man nach dem Start die Bewegung, aber beginnen bis der Motor erwärmt wurde, man muss die niedrige Frequenz des Drehens der Kurbelwelle unterstützen.

       DIE WARNUNGEN
1. Beim Start des Motors des Autos mit dem katalytischen Neutralisationsbehälter der durcharbeitenden Gase von der Methode des Schleppens wird seine Umstellung auf die Entfernung mehr 60 m der nicht Verbrennende Brennstoff nicht erlaubt gerät in den Neutralisationsbehälter und kann es arbeitsunfähig machen. Besser versuchen Sie, den Motor mit Hilfe der Batterie anderen Autos zu lassen.
2. Der Start des Motors von der Methode des Schleppens der Autos mit der automatischen Getriebe wird nicht zugelassen.


Beim Start des Motors mit dem System der Einspritzung des Brennstoffes drücken Sie das Pedal des Gaspedals nicht. Wenn der Motor im Laufe von 10 mit nicht verdienen wird, stellen Sie den Start ein und wiederholen Sie es wieder durch 30 mit. Wenn der Motor nochmalig nicht gelassen werden wird, prüfen Sie die Unversehrtheit der Schmelzsicherung der elektrischen Brennstoffpumpe.
Beim Start des heissen Motors nach seinem Start vergrössern Sie die Frequenz des Drehens des Motors unbedeutend, auf das Pedal des Gaspedals gedrückt.

Замок зажигания
Die Abb. 1.24. Das Zündschloß


Комбинация приборов
Die Abb. 1.25. Die Kombination приборов:1 – die Signallampe der hohen Temperatur oder des ungenügenden Niveaus der kühlenden Flüssigkeit; 2 – die Signallampe des Notdrucks des Öls; 3 – die Kontrolllampe des entfernten Lichtes der Scheinwerfer; 4 – die Kontrolllampen der Fahrtrichtungsanzeiger; 5 – die Signallampe des ungenügenden Niveaus der Bremsflüssigkeit oder des Einschlusses stojanotschnogo die Bremsen; 6 – die Signallampe des Ladens der Batterie; 7 – die Kontrolllampe der Kerzen nakaliwanija; 8 – das Tachometer; 9 – der Temperaturanzeiger der kühlenden Flüssigkeit; 10 – das Register des Niveaus des Brennstoffes im Tank; 11 – das Tachometer; 12 – das Datendisplay; 13 – odometr und den Zähler des ganztägigen Laufes


Beim Start des Dieselmotors bei der Wendung des Zündschlüssels in die Lage II (siehe die Abb. 1.24) in der Kombination der Geräte flammt die Kontrolllampe 7 (die Abb. 1.25) der Kerzen nakaliwanija auf, die den Fahrer über den Einschluss des Systems der Vorstartanwärmung informiert und erlischt bei ihrer Ausschaltung, wenn der Motor bis zur notwendigen Temperatur erwärmt wird.
Der Dieselmotor 1.9 TD (55 Kilowatt, der Codas des Motors — AAZ) ist vom System der Vorstartanwärmung ausgestattet, das sich automatisch bei der Eröffnung und der Schließung der Tür des Fahrers einreiht. Wenn der Motor dabei nicht gelassen wurde, wird sich das System und ausgeschaltet zu werden nach jeder nochmaligen Eröffnung und der Schließung der Tür automatisch einreihen.
Die Ordnung des Starts des Dieselmotors:
– Drehen Sie den Schlüssel im Zündschloß in die Lage II (um siehe die Abb. 1.24), es soll die Kontrolllampe 7 (siehe die Abb. 1.25) der Kerzen nakaliwanija dabei aufflammen;
– Drehen Sie den Schlüssel im Zündschloß in die Lage III um (siehe die Abb. 1.24), nachdem die Kontrolllampe 7 erlöschen wird, und lassen Sie den Motor;
– Nach dem Start des Motors sofort entlassen Sie den Schlüssel im Zündschloß.

Панель приборов: 1 – ручка регулировки положения зеркала заднего вида; 2 – контрольные лампы указателей поворота прицепа и антиблокировочной системы тормозов (ABS); 3 – выключатель габаритного света и света фар; 4 – боковой воздуходув системы отопления и вентиляции; 5 – ручка тяги воздушной заслонки (карбюраторный двигатель) или регулятора частоты вращения коленчатого вала на холостом ходу (для увеличения частоты при пуске холодного дизельного двигателя); 6 – переключатель указателей поворота и света фар; 7 – выключатель аварийной световой сигнализации; 8 – комбинация приборов; 9 – переключатель очистителя и омывателя ветрового стекла с кнопкой переключения мультиинформационного дисплея; 10 – замок зажигания; 11 – центральный воздуходув системы отопления и вентиляции; 12 – радиоприемник или магнитола; 13 – слева направо
Die Abb. 1.1. Das Paneel der Geräte: 1 – der Griff der Regulierung der Lage des Rückspiegels; 2 – die Kontrolllampen der Fahrtrichtungsanzeiger des Anhängers und das Antiblocksystem der Bremsen (ABS); 3 – der Schalter des Ladelichtes und des Lichtes der Scheinwerfer; 4 – seiten- wosduchoduw die Systeme der Heizung und der Lüftung; 5 – der Griff des Luftzuges luftig saslonki (der Vergasermotor) oder des Reglers der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle im Leerlauf (für die Erhöhung der Frequenz beim Start des kalten Dieselmotors); 6 – der Umschalter der Fahrtrichtungsanzeiger und des Lichtes der Scheinwerfer; 7 – der Schalter des Notblinkens; 8 – die Kombination der Geräte; 9 – der Umschalter des Reinigers und omywatelja der Windschutzscheibe mit der Schaltfläche der Umschaltung des Multidatendisplays; 10 – das Zündschloß; 11 – zentral wosduchoduw die Systeme der Heizung und der Lüftung; 12 – der Radioapparat oder der Radioapparat mit eingebautem Tonbandgerät; 13 – von links und rechts: Der Schalter der Verwaltung der elektrischen Scheibenheber der Hintertüren, den Schalter der Heizgeräte der Sitze, den Schalter des Heizgerätes der Heckscheibe, den Schalter protiwotumannogo des Lichtes der Scheinwerfer; 14 – das Paneel der Verwaltung des Systems der Heizung und der Lüftung; 15 – der Gepäckkasten; 16 – das Paneel der Verwaltung der elektrischen Scheibenheber; 17 – der Griff des Antriebes des Schlosses der Motorhaube; 18 – der Montageblock der Schutzvorrichtungen und das Relais; 19 – der Griff der Regulierung der Lage der Steuerspalte nach der Höhe; 20 – die Schaltfläche des lautlichen Signals; 21 – der Hebel der Umschaltung der Sendungen (die mechanische Getriebe) oder der Selektor der Auswahl der Sendungen (die automatische Getriebe); 22 – der Hebel stojanotschnogo die Bremsen; 23 – der Aschenbecher; 24 – prikuriwatel


Der Start des kalten Dieselmotors wird bei der Erhöhung der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle im Leerlauf vereinfacht. Diese Funktion verwirklicht der Regler der Frequenz des Drehens der Kurbelwelle im Leerlauf. Der Griff 5 (siehe die Abb. 1.1) die Verwaltungen des Reglers befindet sich links von der Steuerspalte. Für den Start des Motors bei der Lufttemperatur ist es–15 °s vollständig höher dehnen Sie den Griff auf sich aus. Wenn es die Lufttemperatur–15 ° Mit niedriger ist, drehen Sie den Schlüssel im Zündschloß in die Lage II (zuerst um siehe die Abb. 1.24), dann dehnen Sie den Griff 5 (aus siehe die Abb. 1.1).
Zur Vermeidung der Entspannung der Batterie ist es beim Einschluss der Kerzen nakaliwanija empfehlenswert, andere Konsumenten der Elektroenergie abzuschalten.
Beim Start des Motors drücken Sie das Pedal des Gaspedals nicht.
Wenn der Start von der ungleichmässigen Arbeit mit den Ausweisen der Arbeit der Zylinder begleitet wird, halten Sie aufgenommen den Starter, aber nicht mehr 30 mit fest.
Wenn der Motor nicht gelassen wird, werden die Kerzen nakaliwanija nochmalig aufnehmen und wiederholen Sie den Start. Wenn der Motor von des zweiten Versuches nicht gelassen wird, prüfen Sie die Unversehrtheit der Schmelzsicherung der Kerzen nakaliwanija. Nach dem Warmlaufen des Motors bis zur Arbeitstemperatur den Griff der Verwaltung des Beschleunigers der unbelasteten Wendungen stellen Sie in die Ausgangslage fest.
Bei der Unterbrechung des Motors muss man sich an das Folgende erinnern:
– Nach einer langwierigen Arbeit des Motors unter der Belastung oder der Arbeit bei der hohen Frequenz des Drehens der Kurbelwelle schalten Sie den Motor sofort nach der Unterbrechung des Autos nicht aus. Der Motor soll 2–3 Minen im Leerlauf arbeiten. Es wird die Überhitzung des Motors verhindern;
– Nach der Unterbrechung des Motors kann der Lüfter der Abkühlung des Motors eine bestimmte Zeit (bis zu 10 Minen fortzusetzen,) zu arbeiten;
– Der Lüfter der Abkühlung des Motors kann sich und nach einer Weile nach der Unterbrechung des Motors bei der Erhöhung der Temperatur der nicht zirkulierenden kühlenden Flüssigkeit einreihen.

       DIE WARNUNG
Beim Auto mit dem katalytischen Neutralisationsbehälter der durcharbeitenden Gase darf man nicht die Zündung während der Bewegung auf einer beliebigen Sendung abstellen.