1.28. Die Deckengemälde der Beleuchtung des Salons


Die Abb. 1.39. Die Deckengemälde der Beleuchtung des Vorderteiles des Salons: 1 – der Schalter des Deckengemäldes der Beleuchtung; 2 – das Deckengemälde der Beleuchtung des Salons; 3 – der Schalter des Deckengemäldes für die Lektüre; 4 – das Deckengemälde für die Lektüre


Die Abb. 1.40. Das Deckengemälde der Beleuchtung des Heckendes des Salons: 1 – der Schalter des Deckengemäldes der Beleuchtung; 2 – das Deckengemälde der Beleuchtung des Salons


Auf den Druck auf die linke Seite des Schalters 1 (reiht sich die Abb. 1.39, 1.40) die Lampe des Deckengemäldes der Beleuchtung ein. Wenn der Schalter 1 durchschnittlich die Lage bestimmt ist, so befindet sich die Lampe den Regime der Bereitschaft oder reiht sich vom Türschalter ein. Auf den Druck auf die rechte Seite des Schalters ist die Lampe des Deckengemäldes ausgeschaltet und reiht sich vom Türschalter ein.
Die Lampen der Deckengemälde der Beleuchtung des Salons mit dem Verzug der Ausschaltung nach der Schließung der Türen beleuchten den Salon noch daneben 12 mit, und beim Einschluss der Zündung werden ausgeschaltet.
Auf den Druck auf die linke Seite des Schalters des Deckengemäldes 3 für die Lektüre wird die Lampe ausgeschaltet, auf den Druck auf die rechte Seite — reiht sich ein.