13.8. Das Ersatzrad

Das Ersatzrad kann man wie auf den Flur, als auch auf die hintere Achse feststellen.
Das Ersatzrad ist nur für die kurzzeitige Nutzung vorbestimmt und es ist nötig es so schnell wie möglich durch das Gewöhnliche zu ersetzen.
Nach der Anlage des Ersatzrades soll der Druck in seinem Reifen 4,2 kgs/cm2 bilden.
Mit dem bestimmten Ersatzrad darf man nicht die Geschwindigkeit 80 Meilen/Uhr übertreten
Es ist nötig die maximale Beschleunigung des Autos, der intensiven Bremsen und der heftigen Wendungen zu vermeiden.
Bei der Anlage des Ersatzrades verringert sich der Reiselichtstreifen unter der entsprechenden Achse etwa auf 30 mm.
Es wird verboten, die Ersatzräder anderer Typen, als reglementiert konkret für das vorliegende Modell des Autos zu verwenden.
Wird nicht zugelassen, zwei oder mehr Ersatzräder festzustellen.